Sie wollen auf dem Laufenden bleiben?

Tragen Sie hier Ihre Email-Adresse ein:
Zurück

Thema des Monats

Landwirtschaft entdecken mit dem Smartphone

Um unsere Jugendlichen in die Feldmark zu locken bedarf es kreativer Ideen. Wie kann man jungen, branchenfremden Menschen etwas über Landwirtschaft beibringen, ohne dass es langweilig wird? Bei dieser Fragestellung sind wir auf das Angebot des oberbayerischen Unternehmens „Actionbound GmbH“ gestoßen. Mit dem Begriff „Bound“ werden in diesem Zusammenhang multimediale Erlebnistouren beschrieben.


Nun ging es darum, einen geeigneten Ort für die Erlebnistour zu finden. Hier bot sich die Gegend um das Gymnasium Salzhausen an. Einerseits kann das Angebot hier in oder um den Schulalltag herum integriert werden. Andererseits leben in den benachbarten gewachsenen Wohngebieten viele Menschen, die die Tour mit einem Spaziergang verbinden können. Außerdem wachsen hier in fußläufiger Entfernung links und rechts des Weges Mais, Roggen und Kartoffeln.

Nachdem man die App auf seinem Smartphone oder Tablet installiert hat scannt man den am Start der Tour zur Verfügung gestellten Code, um den Bound „Acker Action Salzhausen“ kostenlos zu starten. Die App kann – einmal installiert – für jede Menge anderer Touren genutzt werden. Weltweit gibt es aktuell etwa 22.000 öffentliche Bounds. Wie in unserem Salzhäuser Projekt wurden diese von den Nutzern selbst entworfen, nicht von den Machern der App. Für private Tourenplaner ist das Angebot kostenlos. Die Firma finanziert sich über Angebote für Geschäftskunden wie z.B. für unsere Acker Action. Je mehr Spieler die Tour durchlaufen, desto teurer wird es für den Tourenplaner.


Das Team von Landwirtschaft Harburg investiert hier zunächst probeweise einen Basisbetrag, um jungen Menschen die hiesige Landwirtschaft zeitgemäß näher zu bringen. Die Tour startet mit Fragen zum Mais, z.B. was mit den Pflanzen nach der Ernte geschieht. Später sollen die Nutzer schätzen, wie groß der Schlag ist, an dem sie gerade vorbeilaufen. 

Beim Roggen wird u.a. nachgefragt, wie man den „Bart“ an den Ähren bezeichnet. Und im Bereich Kartoffel ist eine Frage, wie viele Knollen am Ende aus einer Pflanze herauskommen. Je richtiger die Fragen beantwortet werden, desto mehr Punkte erreicht der Spieler. Hier liegt der Reiz dieses digitalen Angebotes. Im Rahmen einer Rangliste kann man sich mit anderen Usern vergleichen.

Falls die Acker Action Salzhausen gut anläuft können im Kreisgebiet weitere interessante Touren eröffnet werden. So kommt die „Generation Smartphone“ an die frische Luft, bewegt sich und kann interessante Fakten über die Landwirtschaft in unserer Region lernen!

Auch die „Tour de Flur“ im Landvolk - Kreisgebiet Lüneburger Heide setzt in diesem Jahr auf Actionbound. Die Rundstrecke über 28 km verläuft rund um Schneverdingen und Todtshorn. Die Orte Großenwede, Insel und Todthorn werden angefahren und Betriebe mit Schweinmast, Mutterkuhhaltung, Biogas, Milchkühen und Ackerbau gezeigt.

Es wurde eine Strecke gewählt, die sich sehr gut von Familien mit Kindern fahren lässt. Breite geteerte Wege und eine Vielzahl von Picknickbänken sind vorhanden und laden zum Verweilen ein. Entlang der ausgeschilderten Strecke können verschiede Betriebe mit unterschiedlichen landwirtschaftlichen Schwerpunkten, sowie eine Vielzahl von Feldfrüchten auf den Ackerflächen angesehen werden. Der Besuch der Höfe ist coronabedingt leider nicht möglich und nicht gestattet. Um sich aber dennoch mit landwirtschaftlichen Themen auseinanderzusetzten und diese aufzugreifen, wurden mehrere Infoschilder und ein digitales Quiz installiert.



Ausblick auf das nächste Thema des Monats

Wir werden spontan ein spannendes Thema finden!